Schach in Gersdorf - Möhrsdorf
  Chronik 1950 - 1972
 
1954

Gersdorfer Mannschaft belegte den 3.Platz bei der Kreismeisterschaft.

1955

Gersdorf - Möhrsdorf wurde erstmals Kreismannschaftsmeister. Zur Mannschaft gehörten: Ewald Bothin, Erich Dorn, Ottomar Wendt, Hans Werner, Alfred Lachmann, Günter Haase, Fritz Springweiler, Werner Rhede, Manfred Lotzmann, Paul Schröter und Siegfried Häse.

1956

Am 7.Dezember verstarb der Mitbegründer und langjährige Leiter der Schachsparte Alfred Lachmann. Seine Nachfolge übernahm Ewald Bothin.

1956 - 58

Mehrere Schachfreund verliessen die Sparte und es drohte die Einstellung der Spieltätigkeit. Ewald Bothin gelang es für 1958 wieder eine kampfstarke Mannschaft aufzustellen.

1963

Gersdorf - Möhrsdorf wurde zum 2.Mal Kreismeister und stieg in die Kreisliga auf. Es spielten: Hans Bothin, Günter Haase, Ottomar Wendt, Ewald Bothin,Walter Prescher, Siegwien Haase, Herbert Hergesell, Helmut Müller und Volker Großmann. 

1964

Nach nur einen Jahr Kreisliga folgte der Abstieg in die Kreisklasse.

1967

Traktor Gersdorf - Möhrsdorf gewann den "Pokal der Stadt Elsta".

1968

Die Sektion Schach der BSG Traktor Gersdorf - Möhrsdorf war wiederum sehr gering besetzt, trotzdem gelang der Wiederaufstieg in die Kreisliga.

Rudolf Wehner wurde Kreiseinzelmeister.

1969

Eine starke Gersdorfer Mannschaft erkämpfte den 3.Platz in der Kreisliga. Zum "Team" gehörten: Ewald Bothin, Ottomar Wendt, Hans Bothin, Rudolf Wehner, Günter Haase, Siegwien Haase, Herbert Hergesell, Heinz Hirche, Eckehard Haase und Volker Großmann.

Am 23.November gab Ewald Bothin die Leitung der Sektion Schach ab. Sein Sohn Hans Bothin wurde zum Nachfolger gewählt.

1970

Die Gersdorfer Schachfreunde erkämpften den 3.Platz im Bezirksfinale beim Turnier um den "Goldenen Traktor" für ländliche Sportgemeinschaften. Beim folgenden DDR-Finale wurde Platz 4 erreicht.

Nach dem Brand in der Konsumgaststätte ( bei "Schmidt´s") mussten dieSchachfreunde ihr langjähriges Spiellokal verlassen und zogen um ins Vereinszimmer des "Goldenen Band".

 1972

Zum ersten Mal wurde der Kreisligatitel errungen. Im entscheidenden Spiel besiegte man Elstra sensationell hoch mit 7,5:0,5.

Beim Mannschaftspokalturnier in Niederau wurde Ottomar Wendt als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Hier geht´s weiter zur Chronik 1973 - 1984!

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=